Thunfisch-Religieuses

Als ich neulich die köstlichen „Religieuses“ mit Himbeer-Sahne-Füllung gemacht habe, hab ich´s  ja versprochen…und nun kommt sie: die herzhafte Variante der entzückenden Windbeutelchen. Ich habe das Rezept hier gefunden, und es so gut wie ich konnte übersetzt und leicht abgewandelt. Auch die herzhafte Variante sieht klasse aus, und eignet sich zum Beispiel hervorragend als Vorspeise oder zum Aperitif….

Rezept für 8 kleine Religieuses:

Brandteig:  Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 70 ml Milch mit 50 ml Wasser und etwas Salz aufkochen. 75 g Mehl auf ein Mal dazu geben, und so lange rühren, bis sich ein Kloß formt. Dann nach und nach 2 Eier mit dem Handmixer unterrühren, bis es ein geschmeidiger Teig ist. Diesen in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech die kleinen, auf einem zweiten die großen Häufchen spritzen. Die kleinen brauchen ca 20 min, die großen 10 min länger.

Füllung: 35 g Thunfisch zerkrümeln und mit 1 EL Zitronensaft, 40 g Frischkäse, frischen Kräutern (Petersilie, Schnittlauch..), 1/2 Schalotte (klein gehackt),Prise Salz, Prise Curry, Prise Ingwer gründlich mischen.

Garnitur: 40 g Frischkäse mit etwas Milch und grüner Lebensmittelfarbe verrühren. Etwas Bressot (Kräuter)

Macht mit einer Sterntülle ein Loch in die Bällchen. Bei den Großen oben, bei den Kleinen unten. Füllt mit einem Spritzbeutel die  Füllung hinein. Dann die Windbeutelchen mit der grünen Frischkäsepaste garnieren, aufeinandersetzen, und mit etwas Bressot aus einem Spritzbeutel mit Sterntülle verzieren.

8 thoughts on “Thunfisch-Religieuses

  1. Sag mal…wie hübsch sehen die denn aus? Wow…würd ich jetzt Thunfisch mögen würd ich es sofort nach kochen! Vielleicht probiere ich auch mal herzhafte mit einer anderen Füllung… Super Idee!

    Freu mich grad richtig das du mein Tomatenrisotto nach gekocht hast! Hast du die tomatenchips auch dazu gemacht? Lgh

  2. Genau..mit der Füllung kannste ja variieren !
    Die Chips konnte ich leider nicht machen, weil ich sowieso zu wenige Tomaten hatte—aber da ich das nicht zum letzten Mal gekocht habe, werde ich dieses nette Accessoire beim nächsten Mal ausprobieren ;-)
    Liebe Grüße Barbara

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s