Kein Kuchen ist auch keine Lösung

SONY DSC…das ist jetzt mal mein Motto für die Fastenzeit ;-)! Bei Nike hab ich diese schöne Karte von Caro gesehen, und ganz nach diesem Motto heute meine Super-Spezial-Baiser-Mokka-Torte gebacken. Es waren nämlich noch Döschen mit Eiweiß im Kühlschrank – Ihr wisst: diese kleinen Döschen, die Gefahr laufen, wochenlang drin rumzustehen und dann….  Also weg damit!

Diese Torte ist mein nie endenwollender Versuch, die einmalige Sarah-Bernhard-Torte aus DER Konditorei meiner Heimatstadt zu kopieren. Baiserböden mit Mandeln, geschichtet mit Kaffeecreme.SONY DSCEin offizielles Rezept gibt es nicht, und hab ich auch nirgends gefunden. Deswegen hier meine Adaption:

mokka-animiert

4 Eiweiß

230 g Zucker

1/2 Zitrone

1 Prise Salz

150 g gehackte Mandeln

250 g Butter

200 g Puderzucker

1 Päckchen Sahnepuddingpulver

350 ml Milch

3-4 TL Kaffeepulver (Instant)

Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne rösten. Die Eiweiße steif schlagen, dann mit Zucker, Zitronensaft und Salz weiter schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die ausgekühlten Mandeln unter den Eischnee heben.Vier kleine Backformen – 18 cm- (ich hab nur eine, den Rest also aus Alufolie basteln;-)  )  mit Backpapier auslegen und mit der Baisermasse füllen. Im Ofen bei 100 Grad 80 min trocknen lassen.

100 ml Milch mit Puddingpulver und Kaffeepulver verrühren, die restliche Milch aufkochen, Angerührte Masse dazugeben, eine Minute kochen lassen, Frischhaltefolie direkt auf den Pudding (damit sich keine Haut bildet) und auskühlen lassen. Aus Butter und Puderzucker eine Buttercreme schlagen, den Pudding löffelweise unterrühren.

Die Böden mit der Creme schichten und die Torte rundherum einstreichen. Einen Teelöffel in heißes Wasser tauchen, abtrocknen, und kreisförmige Rillen in die Creme ziehen.

Und – Ihr wisst schon:

Enjoy!!!

P.S.: Hier die schlichtere Variante von vor…… (naja, dunkler Winter – sieht man ja ;-)  ) mit gehackten Mandeln und Puderzucker.SONY DSC

10 Kommentare zu “Kein Kuchen ist auch keine Lösung

  1. Schluss. Aus. Feierabend.
    Ich WILL diesen Kuchen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Das Rezept geht meiner Mama zu … dieses Traumexemplar (ich kann ihn förmlich riechen und schmecken) muss auf den September-Hochzeitstisch!

    Liebst zu Dir,
    Steph

  2. Da hast Du vollkommen Recht und das wo ich gerade auf Zucker verzichte (zumindest am Tage ;)). Klingt super einfach, ich glaube den muss ich mir mal aufheben (liken).

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s