Was war DAS denn :-))?.. Und wie es dazu kam

Ich wollte Euch doch endlich mal erzählen, wie das eigentlich war mit „Sweet& Easy“ in Berlin und wie es dazu gekommen ist. Das war nämlich so:

1a

Daria, eine tolle Redakteurin der Produktionsfirma, hat im Internet nach herzhaften Macarons gesucht, denn genau sowas wollten sie für die nächste Staffel mit Enie van der Meijklokjes haben. Auf diese Weise ist sie auf meinen blog gestoßen, und hat mir geschrieben, ob ich Lust zu sowas hätte. Hmm… im ersten Moment war ich nicht so sicher, ob ich das machen soll, denn ich habe einen ganz anderen Beruf und hatte irgendwie die Befürchtung, dass es dann heißt: jetzt backt se auch noch…(Also Ihr versteht: NICHT im Ton der Wertschätzung ;-) ). Aber dann war der Spaß doch zu verlockend. Da ich zu weit weg von Berlin wohne, um mal kurz zu einem Casting dorthin zu fahren, wurde ich dann gebeten, mich selber zu casten;-) .Das hieß: Kamera aufs Bügelbrett, mich davor auf die Couch, und alle gestellten Fragen beantwortet.

Bildschirmfoto 2013-03-17 um 23.06.14

Sehr schräge Aktion, aber kam super an, und als ich dann für die zwei Tage auch noch den Urlaub genehmigt bekam, war die Sache fest. Ich hab gefühlte hundert Mal Macarons gebacken, damit mir auch wirklich nix schief geht, bin dann eines schönen Vormittags in den Zug gestiegen und schon 7 1/2 Stunden später in Berlin angekommen. Es war inzwischen Abend, die Crew von „Sweet&Easy“ war schon den ganzen Tag dran, jetzt also auch noch die Macarons.

6

7

Ich war natürlich ein bisschen aufgeregt, aber alle waren sehr lieb, Enie hat eine schöne Art, einen ins Gespräch zu verwickeln, und wir hatten zwei Stunden lang wirklich Spaß.

8

9

5Insofern war ich später beim Gucken – ehrlich gesagt und ganz unter uns – ein kleines bisschen überrascht, wieviel davon rausgeschnitten war, und dass fast nur die pure Backanleitung übrig blieb. Aber ein Drittel von 25 min ist eben nicht viel, wenig Platz für Extras. Ich fand es extrem interessant, auf was bei solchen Drehs geachtet wird. Los gings schon mal mit der Kleidung: Enies Bluse hatte feine Punkte, das flirrt dann auf der Mattscheibe so, also Suche nach Alternativgarderobe. Ich hatte auch Punkte, die waren aber grade eben groß genug ;-). Einige Utensilien mussten noch aus der Küche geräumt werden, denn – was ich vorher nicht wusste: Bei Enie sieht vieles so aus, wie meine Bluse :-)). Ich sollte auch nie sagen: „…für EUCH..“, denn gefühlt ist ja nur Enie in der Küche. Usw..Am Ende dieses langen Tages war ich so müde, dass ich fürs Foto kaum noch grade gucken konnte. Also ab ins Hotel, denn am nächsten Morgen stand noch der Außendreh an.

9c

Nette Laserprojektion im Waschbecken des Hotels. (Noch mehr zum Thema „lächeln“ heute bei Nic)

9d_bearbeitet-1

Ihr glaubt gar nicht, wie viele verschiedene Einstellungen für so einen 30Sekünder gedreht werden.Den halben Vormittag sind wir am Prenzlauer Berg rumgelaufen, das hat aber wirklich unheimlichen Spaß gemacht.

SONY DSC

Maren, die Redakteurin und der Kameramann hatten immer wieder neue Ideen – So bin ich stundenlang im verlockenden Backshop „Cakeville“ rumgelaufen, und immer, wenn ich mir was schönes geschnappt hatte, hieß es „Warte, gleich darfst Du einkaufen, jetzt leg das erst noch mal hin und mach noch mal dies..“ Witzig!
SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC Dann gings noch ins süße Café „Kauf Dich glücklich“, mit Vintage Möbeln und köstlichen Waffeln.SONY DSCkauf dich glücklichSONY DSC
Ich saß nett am Tisch, bloggte bisschen für die Kamera und mampfte Waffel mit Vanillesauce und Kirschen. Dann: ab zum Bahnhof, und wieder zurück. Innerhalb von 36 Stunden war alles vorbei. Eine rasante Aktion. Ich saß im Zug voll mit Eindrücken und guter Laune und dachte nur: Was war DAS denn jetzt ;-)))?“ Danke an alle, die zu diesem wunderschönen Erlebnis beigetragen haben!SONY DSC

23 Kommentare zu “Was war DAS denn :-))?.. Und wie es dazu kam

  1. Danke für diesen wirklich tollen Bericht! Das liest sich alles so spannend und interessant… Man kann sich ja wirklich kaum vorstellen was da alles dranhängt, wie viel Arbeit dahinter steht, aber das hast du wirklich gut veranschaulicht ;-)

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

    • Auf jeden Fall ;-)! Die Sendung lief schon im Februar, aber Du kannst die noch auf sixx.de abrufen (2. Staffel 1. Folge) oder bei mir auf der Seitenleiste ins Bild mit Enie clicken.
      Viel Spaß!

  2. toll mal hinter die kulissen von so einem dreh zu sehen :D danke!!!
    und cake ville liebe ich ja sooo sooo sehr :D schade dass berlin so weit weg ist!

  3. wow wie cool . mal hinter die kulissen blicken zu können :)
    war die sendung schon im fernsehn . du kommst mir nämlich iwie bekannt vor .? ;)

  4. Hallo Barbara :-)
    Wie cool ist dass denn bitteschön ? Du durftest mit Enie drehen ? Ich beneide dich um diese Momente!!!!! Allerdings hattest du einen mords Stress mit Anfahrt, den zig Einstellungen und diversen Szenebilder. Kein Wunder das du abends totmüde warst.

    Schade das so viel raus geschnitten wurde. Das ist nachzuvollziehen das du etwas enttäuscht warst. Kopf hoch. Dafür warst du live mit Enie in einem Raum. Du Glückliche!

    Schönes W-ende und vielen Dank für diesen Einblick *Hinter die Kulissen!*

    Liebe Grüße
    von Brooke

  5. Hallo Barbara :-)
    Heute Mittag gibt es auf Sixx *Sweet und Easy-Enie backt*. Ab 13.50 Uhr gleich 2 Folgen hintereinander. Vielleicht hast du es nicht gewusst-deshalb der kleine Stubser.

    Schönen (Sonnen) Sonntag,
    LG von Brooke

  6. Da wir es verpennt haben, die Folge aufzunehmen (und ich hatte den Mann im Hause ein paar mal daran erinnert, päh) freue ich mich sehr über Deinen Bericht und den Link-Hinweis! Wie viel Arbeit das ist, kann ich genau nachvollziehen. Ich kümmere mich zwar nur um kleine Produktverarbeitungsfilme, aber wie oft da wiederholt und angepasst wird, „damit das im Schnitt auch später passt“ (O-Ton 1. Kameramann) ist schon wahnsinn. Und was dann eingeschmolzen übrig bleibt, ebenfalls.

    Hut ab vor Dir, ich hätte mir vor der Kamera in die Buchse gemacht :-)!

    Allerherzlichst,
    Steph

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s