Im „richtigen“ Film #13

klappe_bearbeitet-3Welchen Moment gab es bei Euch in dieser Woche, in dem Ihr nicht etwa dachtet “Ach Du meine Güte, ich glaub ich bin im falschen Film!” – sondern genau im Gegenteil:   Ein großer oder ganz winziger Moment, in dem sich  alles  schön und richtig angefühlt hat.  In dem Ihr etwas einfach mal mit ganz anderen Augen gesehen habt. Oder ein Moment, der nur einfach unheimlich Spaß gemacht oder gut getan hat. luft 1 luft

Diese Woche weiß ich gar nicht, wie ich mein Gefühl fotografieren soll  …;-)

Es ist nämlich so, dass ich jedes Mal, aber auch wirklich jedes Mal wenn ich aus dem Haus komme, die LUFT so sehr genieße. Ich atme ganz tief ein und genieße das so! Ich hab keine Ahnung, woran es liegt, dass das momentan so ausgeprägt ist, als würde ich aus monatelanger Kerkerhaft kommen oder grade einer Gruft entsteigen – aber ist ja im Grunde auch wurscht. Ich genieße es jedenfalls sehr!! Und Ihr so?

Alles Liebe von

barbara 

Wenn Ihr gucken wollt, was die anderen gepostet haben, oder Euch selber verlinken wollt, clickt hier unten auf´s Fröschchen. Die Bildergallerie öffnet sich dann auf einer neuen Seite. Und hier steht noch mal genau, wie das Verlinken funktioniert.

10 Kommentare zu “Im „richtigen“ Film #13

  1. Liebe Barbara, mir geht es ebenso…
    Liegt es an der Temperatur, die unangenehme Gerüche nicht sich ausbreiten lässt? Denn Autoabgase etc. Bleiben sich in der Stadt gleich… Ist es der in diesem Winter häufig klarblaue Himmel am Morgen, der den Eindruck unterstützt?
    Auf jeden Fall ist die Air von Bach zum Sterben schön, finde ich…
    Ganz liebe Sonntagsgrüße!
    Astrid

    • Hab ich ganz vergessen, dass du für „Hair“ probst. Da könnte ich jeden Song mitsingen, denn das war „meine“ Zeit. Klamottenmäßig auch. Eltern, Lehrer, Passanten konnten sich nur aufregen über die großen Schlapphüte, Häkeldreieckstücher, bodenlange Patchworkröcke ( „Ham mer ad widder Karneval?“ ), die selbst gemachten Riesenohrgehänge, die Brillen mit zu großen oder zu kleinen runden Gläsern ( eine davon die Gasmaskenbrille meines Vaters ). Ich glaube, mir hätte es Spaß gemacht als Ausstatterin bei euch mitzumachen…
      Erzähl doch mal gelegentlich in einem Post…
      Eine gute Woche!
      LG
      Astrid

  2. Ich liiiiiebe Air, hab es glücklicherweise auch schon live von Garrett gehört.
    Aber nein, ich hab grad wenig Luft von draußen. Bei uns spielt das Wetter so verrückt, momentan schickt man nicht mal seinen Hund raus.

  3. das kenne ich gut. wenngleich es hier, rein objektiv betrachtet, nur selten luft zu genießen gibt, es sei denn, man steht auf feinstaub. ich hab mich da schön langsam im verdacht ;)

  4. Liebe Barbara, das ist die Winterkerkerluft. Mir geht’s genauso. Aber in der versmogten Stadt ist das neben Feinstaub und Hausbrand ja auch kein Wunder. Wir hungern nach frischem Grasschnittduft, regennasser Luft und dem Geruch von taufrischem, sattgrünem Laub. Bach – wie passend!
    Sei herzlichst gegrüßt und hab eine schöne Woche!
    Sonja

  5. es liegt da so was wie frühling in der luft!! ich genieße es auch sehr draußen zu sein, es tut einfach so ungemein gut. besonders wenn man unter birken herumspazieren kann! lieben gruß von mano

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s