Knet your Porzellan

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSCSONY DSC

So, jetzt machen wir uns unsere hauchdünnen Porzellanväschen für die Frühjahrsblumendeko mal ganz rasch selber :-)! Seit mir Schokominza bei unserem Bloggeradventskalender so ein bezauberndes Tellerchen gemacht hat, hat mich die Idee, mit Spitzendeckchen oder Stempeln Muster in Modelliermasse zu drücken, gereizt. Gut, dass nach 5 Vasen die Tüte leer war – sonst hätte ich noch ewig so weitergemacht! Was sich alles so zum Eindrücken findet …! Aus den Resten habe ich dann noch kleine Federn gemacht – toll als Anhänger, auch weil sie so superleicht sind.

Im Moment gefällt mir dieser matte, schlichte Look unheimlich gut, aber ich werde auch mal ausprobieren, wie die Dinger lackiert oder bemalt aussehen. Oh weia, ich glaub, ich muss morgen noch mal Nachschub besorgen!

Und so wird´s gemacht:

porzellan

Ich habe eine leichte Modelliermasse genommen, die sogar in der Mikrowelle getrocknet werden kann (Fimo Air Light). Die habe ich dünn ausgerollt, rechteckig zugeschnitten, und um ein kleines Gläschen (vorher mit Backpapier umwickeln, damit´s nicht anklebt) wickeln. Ein rundes Stück ausschneiden und als Boden andrücken. Kanten gut glatt drücken.  Nun könnt Ihr Muster in die weiche Masse drücken: Spitzendeckchen, gemusterte Teller oder Stempel. Jetzt nur noch trocknen lassen. Wenn Ihr in die Väschen Wasser füllen wollt, schwenkt sie zweimal mit „Tondicht“ aus – dann werden sie wasserdicht.

Viel Spaß!

barbara 

Mehr Kreatives beim creadienstag und bei meertje

25 thoughts on “Knet your Porzellan

  1. total schön sind die geworden. ich bin gerade am experimentieren mit porcelain clay (mit tatkräftiger unterstützung des keramikerpapas natürlich).

  2. Oh…genial…. die Vasen sehen aus wie diese sündhaft teuren Bone China-Exemplare !!!
    Ich glaub‘ das muss ich auch mal ausprobieren, vielen Dank für’s Zeigen, liebe Barbara !!!
    Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

  3. …tststs, eigentlich wollte ich zuerst tatsächlich für den Adventskalender Federn machen… die Frottage mit dem Spitzendeckchen schien mir aber bei 23 Exemplaren etwas weniger aufwändig ;-)) Sehr schön geworden!
    Lieben Gruß – Steffi

  4. Suuuper süß liebe Babs! Ich glaube in so neongrün oder pink-leuchtend sind die auch ganz herrlich auf der Fensterbank!!! Ich glaub, ich muss doch mal eine Woche Urlaub nehmen, um mit deinen Bastelideen (also nur die, die ich vielleicht auch hinkriegen könnte) hinterher zu kommen!!! Liebste Grüße Ines :)

    • Für die, liebe Ines, brauchste nur eine Stunde :-))! Deine Fröschen sind toll und heute mit köstlichstem Rezept aufm Blog, guckstu!!
      :-**

  5. Pingback: Ins Netz gegangen #2 | Misena

  6. toll!
    ja, das tellerchen hab ich dereinst auch bekommen- seither steht die zuckerdose darauf und manches mal wurde ich schon danach gefragt.
    danke für die anleitung!
    grussgruss*

  7. Ja, mir gefällt auch der matte Biscuit-Porzellan-Look sehr. Wunderwunderschön sind Deine Vasen – die Kombination von vielen unterschiedlichen macht sie ganz besonders. Blumen sind da überflüssig. Und auch die Federn mag ich sehr.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

  8. Die Vasenversion gefällt mir sehr gut. Anhänger habe ich auch schon mal ausprobiert, aber die Vasen sind der Knaller. Ich stelle sie mir wundervoll mit Ranunkeln vor.

    Liebe Grüße
    Petronella

  9. Ohhhh – wie fein, DAS ist genau mein Ding! Ich bin kein großes Basteltalent, aber das probier ich definitiv aus! Wieso hab‘ ich dein Blog eigentlich erst jetzt entdeckt? Herzlich, Sabine

  10. Ich bin begeistert und habe mich gleich mit Fimo Microwave eingedeckt. Erst beim nachbasteln habe ich erst bemerkt, dass das Formen mir schwerer fällt, als gedacht! Beim Rollen um ein Glas, um die das Rechteck zu schließen und um die Becherform zu erlangen ist der Fimobecher immer weiter und wabbeliger geworden. Hast Du einen Tipp für mich, was ich verbessern kann? Hast Du das Glas eigentlich rausgenommen oder drinnen gelassen in der Mikrowelle? Viele Grüße, Bea.

    • Liebe Bea, das stimmt, Du darfst das Fimo nur um das Glas legen und die Naht durch verschmieren schließen. Wenn Du rollst, wird es immer weiter! ich habe das Glas glaub ich drin gelassen“
      Viel Spaß und viel Glück
      liebe Grüße Barbara

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s