Matcha-Erdbeer-Mascarpone-Türmchen

SONY DSC SONY DSC

Ich finde es zwar ausgesprochen seltsam, dass es nun gar nichts mehr zu werden scheint, mit dem Winter – aber jut…. Dann mach ich eben frühlingshafte Desserts ;-)!

Meine liebe LiveLaughLove hat mir solche süßen Edelstahlringe geschenkt, mit denen man offensichtlich nicht nur Reistürmchen bauen kann! Funktionieren tut das Ganze aber auch in Pudingförmchen. Und ist sooo lecker!!

Erdbeergelee

100 g          Erdbeerpüree

35 g             Zucker

1 Blatt         Gelatine

Erdbeermousse

100g           Erdbeerpüree

25g              Zucker

3 Blatt         Gelatine

100g             Schlagsahne

Böden

80g             Kekse (Hobbits, Butterkeks, Granola…)

35g              geschmolzene Butter

Matcha-Creme

4 Blatt            Gelatine

70ml               Schlagsahne

150 g               Naturjoghurt

5 g                   Matcha-Pulver

20ml             heißes Wasser

55g                Zucker

2o0g              Mascarpone

Erdbeergelee:SONY DSC

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeerpüree und Zucker erwärmen, bis der Zucker sich gelöst hat, dann die ausgedrückte Gelatine unterrühren. In Cakepops –oder Eiswürfelformen füllen und gefrieren.

Böden:SONY DSC SONY DSC

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kekse zerstampfen und mit der Butter vermischen. Auf 4 Dessertringe verteilen und pressen. 15 min. backen. Auskühlen lassen.

Erdbeermousse:SONY DSC

Die Gelatine einweichen. Das Erdbeerpüree mit dem Zucker leicht erwärmen, dann die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Auskühlen lassen. Die Sahne schlagen und das Püree unterrühren. Die Mousse in kleine Silikonförmchen oder Eiswürfelbehälter füllen. In jedes eine halbe, gefrorene Geleekugel drücken. Wieder gefrieren.

Matcha-Creme:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Matcha-Pulver in heißes Wasser rühren. Die Sahne erwärmen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Die Grünteemischung dazugeben.  Die Mascarpone erst mit Zucker, dann mit Joghurt und Tee-Sahne–Mischung schlagen.

Zusammensetzen:SONY DSC

SONY DSCJeweils 2 Mousse-Teile mit den Geleeseiten zueinander aneinander drücken. In einen Dessertring einen Boden legen, dann die zusammengesetzten Erdbeerteilchen hineinlegen, zum Schluss die Matcha-Mascarpone-Creme drauffüllen. (Auf dem unteren Foto sehr Ihr, dass ich vergessen hatte, die Böden zuerst reinzulegen…)

Kalt stellen oder gefrieren.

Nach Wunsch mit Sahne oder Erdbeeren garnieren.

Alles Liebe von

barbara 

SONY DSCSONY DSCAb damit zu Katja!

Rezept adaptiert von dailydelicious

13 thoughts on “Matcha-Erdbeer-Mascarpone-Türmchen

  1. Absolut hinreißend! Die kleinen Törtchen machen was her und ich wette, sie schmecken genauso gut. Der herbe Grünteegeschmack harmoniert perfekt mit der fruchtigen Süße und der cremigen Gaumenschmeichelei. Und farblich eine Einladung an den Frühling. Das muss nachgemacht werden!
    Herzliche Grüße zu Dir und einen schönen Wochenbeginn, liebe Barbara!
    Sonja

  2. barbara! wahnsinn!
    matchmatchamatcha, juhu, ganz wunderbar. ich nehme mal tipp 1 versuch matcha-sojavanillemilch, das erscheint mir machbarer ;)

  3. Der Frühling ist offenbar nicht mehr weit und mit deinen so zauberhaft aussehenden Erdbeertürmchen schon auf den Tisch gewandert. Zumindest den deinen ;-) Ein absoluter Augenschmaus, liebe Barbara!

    PS Falls noch welche übrig sind, ich komme gerne vorbei…

  4. oh, wie lecker! mir läuft gerade mal wieder das wasser im mund zusammen, liebe barbara. ein toller augen- und ganz sicher auch gaumenschmaus. danke fürs teilen :-)
    lg mickey

  5. Gott, was für ein Traum!!!! Rein optisch schon ein Hochgenuss!! Die Farben! Liebe Grüße! …… PS. Ich bin schon gespannt, was für eine Farbe du aussuchst beim Acapulco Chair! Liebe Grüße.

  6. Absolutely amazing!!!! Mal ehrlich, liebe Babs, WAS RAUCHST DU??? DAS will ich auch! (Wie kommt man auf die Idee mit der cakepops-Form? Und die Idee mit dem Grüntee für diese geniale Farbkombi? Und die Idee mit dem Keksboden, der dann auch nicht zerbröselt?) :))))

  7. Unglaublich! Wie lange braucht man denn für diese tollen Törtchen?
    Die sehen so toll aus, viel zu schade zum essen.;-)
    Du bist eine echte Kü(o)ch(en)- Künstlerin.
    LG,
    Monika

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s