Heldin des Alltags – oder: Die I-did-Liste

SONY DSCSo – !!

Das Osterwochenende ist vorbei, und ich hoffe, Ihr hattet eine wunderschöne, entspannte Zeit! Nun geht´s wieder in den Alltag, und ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich habe immer das Gefühl, der Tag, die Woche ist vorbei, und ich habe fast nix geschafft von all den Dingen, die ich mir vorgenommen habe. (Boah, so einen langen Satz schafft sonst nur Kleist!!).

Frei nach dem Motto:

„Eine alte To-Do-Liste finden, und feststellen, dass sie noch brandaktuell ist….“

Dabei ist es doch meistens gar nicht so. Verdammt viel hat man gemacht, aber die Liste ist eben zu lang. Oder das Erledigte zu unspektakulär. Zu wenig sichtbar. (Nagut: oder tatsächlich wieder prokrastiniert und 1000 Dinge getan, die nicht nötig waren, um sich bisschen zu drücken…;.)  ).

Und deswegen habe ich mir jetzt die Anti-ToDo-Liste gemacht.

Auch genannt I-DID-LISTE.

Auf die ich immer drauf schreibe, was ich schon erledigt habe..

Hier könnt Ihr Euch nun die Vorlage runterladen, dann durchschneiden und zusammenklammern, oder mit einem Magneten an den Kühlschrank pinnen.

Und immer fleißig notieren – auch den Kleinkram, und sich dann am Abend auf die Schultern klopfen und sich feiern!

Als Heldin des Alltags!

Heldin des Alltags

 

Und wenn man mal echt so garnix schafft, dann denkt dran: das hat meistens seinen Sinn. Dann braucht es eben grade eine Pause. Grade nach anstrengenden Phasen kann die bei mir echt lange dauern. Dann werd ich schon ganz unruhig vor lauter Warten auf die Energie und Antriebskraft. Sollte man nicht ;-)!

Alles Liebe von

barbara 

 

Mehr Kreatives RUMS, beim creadienstag und bei meertje

20 Kommentare zu “Heldin des Alltags – oder: Die I-did-Liste

  1. Liebe Barbara,
    mit Deinen Gedanken zur To-Do-Liste sprichst Du mir aus der Seele ;-)…und danke Dir für die schöne Idee mit der I-Did-Liste! :-) Ich habe sie mir ausgedruckt und freue mich jetzt schon auf jeden einzelnen Moment, wenn ich mir abends auf die Schulter klopfe!!! ;-) Ich werde übrigens auch die Pausen auf der I-Did-Liste vermerken und sie mit kräftigem auf die Schultern Klopfen feiern,…denn das Pausieren können, ist in der heutigen Zeit ja auch schon zum Kunststück geworden. Ich wünsche Dir einen schönen Wochenenfang! Liebe Grüße von Heldin-des Alltags zu Heldin-des-Alltags ;-), Julia

  2. Das ist eine wirklich tolle Heldin und eine super Idee von dir.
    Man fühlt sich dann nicht immer so demotiviert wenn man seine To-Do-Liste anschaut und denkt man hat kaum etwas geschafft.

    Liebe Grüße
    und einen tollen Start in die Woche
    Armida

  3. Wie recht du hast!
    Die To-Do-Listen sind immer so lang und scheinen nie enden zu wollen.
    Da finde ich deine Idee der I-Did-It-Liste einfach klasse.
    Bisher helfe ich mir ja immer damit, dass ich das Geschaffte auf der Liste immer DICK durchstreiche. ;-)
    aber meist bleiben da ja doch noch unerledigte Sachen und damit das schlechte Gefühl, nicht alles geschafft zu haben.
    Deine Liste ist quasi das Streicheln der Seele, und gibt doch einfach ein gutes Gefühl.:-))
    Eine schöne Woche und LG,
    Monika

  4. Suuuuper! Genau so was braucht man als arbeitendes Muttertier, mit Sissifus-Haushalt, Garten und einem Zeitfresser namens BLOG. Da staunt man am Ende des Tages nicht schlecht, was alles auf der Liste steht! Merci!
    Liebste Grüße
    Johanna

  5. genial! gerade heute habe ich eine komplett abgehakte „was tun, direkt nach der Geburt deiner Tochter“-Liste weggeworfen und mir imaginär stolz auf die Schulter geklopft :-)

    Außerdem ist deine Liste ja wohl mal prädestiniert um bei der Aktion „Helden des Alltags“ dabei zu sein… Würde mich jedenfalls freuen!

    Grüsse
    Ninotschka

  6. das kommt mir irgendwie bekannt vor!
    deine idee ist super, ich druck mir die liste aus – und das wird dann mein erstes „I did it“ !
    danke und liebe grüße, mano

  7. Pingback: Warum I-did-it besser ist als to-do und meine Arbeitssuche im Medienbereich | Clara OnLine

  8. Wundervolle Idee! Mal auf das gucken, was gelungen / getan / abgehakt ist … Always look on the bright side! Ich glaub‘, das macht das Leben leichter … Danke dafür! Hab‘ ich sofort auf meinen ‚Paper-Things‘ gepinnt.
    herz-lichst soulsister

  9. Das ist überhaupt die Idee! Man merkt dann mal erst was man neben der To-do-Liste noch so alles gemacht hat! Is nämmich doch nich so wenich! Und drunter dann ein aufreizendes:“und ihr so?“
    Danke!
    Gros bisou
    Sandra

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s