Im „richtigen“ Film #24

klappe_bearbeitet-3Welchen Moment gab es bei Euch in dieser Woche, in dem Ihr nicht etwa dachtet “Ach Du meine Güte, ich glaub ich bin im falschen Film!” – sondern genau im Gegenteil:   Ein großer oder ganz winziger Moment, in dem sich  alles  schön und richtig angefühlt hat.  In dem Ihr etwas einfach mal mit ganz anderen Augen gesehen habt. Oder ein Moment, der nur einfach unheimlich Spaß gemacht oder gut getan hat.

göttingen collageEigentlich schon in der Woche davor:

Nach langer, viel zu langer Zeit mal wieder „zu Hause“ gewesen.

Auf alten Spuren gewandelt, Lieblingstorten gegessen, die Tulpenpracht auf dem Balkon bewundert, in jeder Ecke der Wohnung was entdeckt, dick eingesockt gequatscht und herrlich in der Sonne an der Weser gesessen in einem Wirtshausgarten, wo die Zeit stehen geblieben ist. Sentimentale Spaziergänge zum alten Badesee gemacht (guck mal, Mama, an der Stelle waren wir immer mit Oma und Opa!) und nicht verstanden, warum das alles so lange warten musste.

Also: jetzt jedes Jahr. Eigentlich ist alles gar nicht so weit. Und überhaupt lohnt sich auch kurz.

Alles Liebe von barbara 

Wenn Ihr gucken wollt, was die anderen gepostet haben, oder Euch selber verlinken wollt, clickt hier unten auf´s Fröschchen. Die Bildergallerie öffnet sich dann auf einer neuen Seite. Und hier steht noch mal genau, wie das Verlinken funktioniert.

4 Kommentare zu “Im „richtigen“ Film #24

  1. Genau! Kurz lohnt sich! Man muss sich nur auf den Weg machen!
    Komisch, dass man sich trotzdem immer schwer tut und seinen faulen Couchpotatoschweinehund nicht in den Zwinger sperren kann, obwohl man dieses tolle Gefühl, diese Zufriedenheit mit sich, sich aufgerafft zu haben, so geniesst!
    Du hast es geschafft!
    Gros bisou
    Sandra

  2. ist das etwa in hemeln? wenn ja, dann haben wir letzte woche auch auf der bank gesessen und im biergarten kuchen gegessen. dort haben wir schon als studis ziemlich viele nachmittage verbracht…
    liebe grüße, mano

  3. Liebe Barbara, wie schön, dass Du es geschafft hast „nach Hause“ zu fahren und auf alten Spuren zu wandeln. Das hört sich nach erfüllten, entspannten und freudvollen Momenten mit lieben Menschen an. Ja, da lohnt sich auch kurz!!!!!!! Und wer weiß es schon, vielleicht ergibt sich ja sogar auch öfter als ein Mal im Jahr die Gelegenheit „zu Hause“ die Batterien aufzutanken. Was ist denn das für ein tolles „Glück-Liebe-Eltern-Flügel-Ich liebe Dich-Meer“- Mosaik? Das sieht total schön aus! Und die Tulpenpracht natürlich auch! Ich wünsche Dir eine schöne Woche! :-),
    Alles Liebe, Julia

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s