„Antwerpen | Teil 2“ oder „Krimi zum Abschluss“

SONY DSCNach dem ersten Streich geht´s heute also weiter mit Teil Zwo aus dieser tollen Stadt!

Kennt Ihr die Beginenhöfe? Eine ungewöhnliche Sache, denn ich hätte nie gedacht, dass es im Mittelalter so eine Lebensform für Frauen gab, die weder heiraten, noch in ein Kloster eintreten wollten. Sie lebten unabhängig und selbstständig zusammen in einer Art Wohnanlage, bestehend aus Häusern, die geschlossen um einen Innenhof und Garten lagen. Der Beginenhof in Antwerpen ist eine richtige Oase, eine kleine Welt für sich, von außen erstmal gar nicht zu erkennen. antwerpen dramaqueenatworkKleine Städte in der Stadt gibt es in Antwerpen einige. So auch das chinesische Viertel. Hinterm Bahnhof gelegen erreicht Ihr es durch das unübersehbare Tor. Und seid plötzlich wieder ganz woanders!SONY DSC SONY DSCOder der kleine Botanische Garten an der Leopoldstraat…

botanischer garten dramaqueenatwork

Zum Shoppen kann ich Euch außer dem Zentrum mit HAY, SissyBoy oder Moose noch die Nationalestraat empfehlen.

SONY DSCUnd einen ganz besonderen Blumenladen gibt es Kasteelpleinstraat.  De groene droom hat nicht nur außergewöhnliche Sukkulenten und Kakteen, und die (besonders im gegenüberliegenden Showroom) in unglaublichen Größen, sondern auch eine verlockende Auswahl an „Dean Flowers“-Gläsern, die ich wunderschön finde. Sie sind aus Altglas gemacht und jedes ist anders. Die grüne Vase musste mit, da seht Ihr sie schon bei mir zu Hause ;-). dean flowers vase und lichter  dramaqueenatworkWir wurden vom reizenden Xavier bedient, der sich so für alles  begeistern konnte, dass es eine Freude war. Dass zum Beispiel dieses unscheinbare Pflänzchen, dessen Namen ich leider vergessen habe (update: nun weiß ich´s doch, danke Xavier!: „deoscorea elephantipes“!), das Ihr aber oben rechts seht, deshalb so heftig teuer ist, weil es bereits Jahrzehnte auf dem Buckel hat (auch wenn in all dieser Zeit noch nicht viel mehr als das bisschen Geranke aus dem Stamm, der aussieht wie ein Pinienzapfen, gewachsen ist). Ein noch viel älteres und also noch viel unbezahlbareres Exemplar (also ich sach mal „vierstellig“) hat er uns im Showroom gezeigt, ich sollte mich unbedingt daneben stellen, damit die Größenverhältnisse klar werden! Stellt Euch vor, so ein Ding vertrocknet Euch dann mal grad während des Sommerurlaubs, weil die Nachbarin denkt, da strubbelt sich nur so ein bisschen Gestrüpp um die letzte Weihnachtsdeko….SONY DSC Und abends – in die fiskebar. Ein wunderschönes Ambiente und erstklassiges Essen!fiskebar dramaqueenatworkDas hier sind meine zwei Abschiedsimpressionen  – hihi.bye bye antwerpen

Und dann kam noch der Knaller (haha, Wortspiel, passt nur auf!) zum Schluss.

Wir fuhren auf einer mehrspurigen Strasse aus Antwerpen raus, standen an einer Ampel auf der Linksabbiegerspur, als plötzlich ein Polizeimotorrad angerast kam, mitten auf der Kreuzung hielt, und allen bedeutete, stehen zu bleiben. Im nächsten Moment kam von hinten – also als Geisterfahrer auf der Gegenspur – ein Wagen in hoher Geschwindigkeit angerast, der Polizist stellte sich breitbeinig mir gezogener Waffe in den Weg, die hielten drauf, er sprang in letzter Sekunde zur Seite und…schoß!! Liebe Leute, ich konnte es nicht fassen. Alles original wie für einen Tatort inszeniert. Und dann dieser Knall. Ich meine – wir standen sozusagen daneben, nicht weit entfernt eine Radfahrerin —! Es kamen dann Einsatzfahrzeuge angerast und nahmen die Verfolgung auf, wir fuhren weiter, ich merkte , dass mir immer noch die Hand vor dem offenen Mund klebte, genau, wie der Radfahrerin. Zu allem Überfluss kam uns wenige Sekunden später noch ein Polizeiwagen auf Verfolgungsjagd als Geisterfahrer entgegen, der die richtige Fahrbahn nicht benutzen konnte, weil es sich dort staute. Hammer… Minutenlang war es ziemlich ruhig bei uns im Auto, ich hatte eine gefühlte Körpertemperatur von 78 Grad, und irgendwann sagte meine Freundin: “ Tja Barbara, ich habe keine Mühen gescheut, dieses Event zum krönenden Abschluss für Dich zu inszenieren!“…

Nun, die völlige Auflösung kann ich Euch leider nicht geben, irgendwelche Vabreschaa.. hatten sich halt im Diamantenviertel auffällig verhalten, und waren dann bei der Personenkontrolle geflüchtet. Der Polizist, der so cool war, dass er nach dem Schuss sogar noch ordentlich die Patronenhülse von der Straße aufgelesen hatte, brauchte dann hinterher doch psychologischen Beistand, und die Polizei hat den Wagen nicht gekriegt. Solltet Ihr da noch Näheres herausfinden, weil ihr belgische Zeitungen lesen könnt, sagt mir Bescheid!

In diesem Sinne: Euch eine ruhige Zeit, und traut Euch ruhig, in diese tolle Stadt zu fahren – da geht´s normal ganz gesittet zu ;-)

Alles Liebe
barbara

 

 

6 Kommentare zu “„Antwerpen | Teil 2“ oder „Krimi zum Abschluss“

  1. Hallo Barbara,
    das sind ja dolle Sachen, die ihr da erlebt habt! Den Knall wirst du sicher so schnell nicht wieder aus deinem Gehör bekommen…. und den Schreck auch nicht.

    Ich glaub, ich kenne da jemanden, die dir vielleicht eine Auflösung geben könnte. Muss sie mal herschicken und lesen lassen.

    Liebe Grüße,
    Suse

  2. Hallo Barbara,
    Habe mal in unseren Zeitungen gestöbert, und das gefunden:

    In Antwerpen ist es am Freitagabend zu einer Schießerei zwischen der Polizei und einem bewaffneten Mann gekommen. Dabei wurden ein Polizist und der Verdächtige leicht verletzt. Der Schütze konnte verhaftet werden.

    In den Abendstunden wurde die Polizei ins Harmonieviertel in der Scheldestadt gerufen, weil ein Unbekannter offenbar auf einen Radfahrer geschossen hatte und einen Autofahrer mit einer Waffe bedrohte.

    Ein Augenzeuge sah, wie eine Person mit einem Maschinengewehr und einer Handfeuerwaffe hantierte und umstehenden Personen zurief, dass sie verschwinden sollten.

    Als die Polizei am Tatort ankam, wurde sie mit Schüssen begrüßt und es entstand ein Feuergefecht, bei dem ein Polizist am Bein verletzt wurde. Auch der schießwütige Verdächtige, ein 42jähriger Mann, wurde verletzt. Bei seiner Verhaftung fand die Polizei insgesamt drei Schusswaffen.

    Ein Untersuchungsrichter hat inzwischen mit Ermittlungen zu den Vorgängen begonnen. Über die Motive des Verhafteten ist noch nichts bekannt. Der Mann ist allerdings bei der Polizei bekannt und gilt als gestört.

  3. So tolle Reiseberichte! Da bekomme ich richtig Lust auf auf diese Stadt bei Deinen Fotos. *ANTWERPEN*…..das kommt jetzt auf meine Reisewunschliste :) Danke für die schönen posts…

  4. Ui,ui,ui, das war ja echt ein Abenteuerurlaub mit Dschungel und bösen Jungs…
    Ansonsten scheint es aber in Antwerpen gesittet und äußerst hübsch zuzugehen, glücklicherweise :-)
    Nach Deinen Reiseberichten bekommt man Fernweh, menno…
    Trotzdem allerliebste Grüße,
    Kerstin :-)

  5. ich habe grad noch den kommentar von niggelo gelesen. da kannst du ja froh sein, dass dir nicht mehr passiert ist!! abenteuerurlaub!! nichtsdestotrotz würd ich gern auch mal nach antwerpen fahren! von hier isses aber leider so weit…
    liebe grüße, mano

  6. Hallo Barbara,
    Ich habe die Zeitungen schon durchforstet, aber sag doch mal das genaue Datum, vielleicht finde ich noch was!
    Vielen Dank für die Tips. Obwohl es nur ca 1 Stunde von uns entfernt ist, fahre ich doch recht selten hin. Und meistens alleine, das macht auch nicht so viel Spaß wie mit einer guten Freundin!
    Gros bisou
    Sandra

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s