Glyko tou koutaliou – mein kulinarisches Urlaubssouvenir

SONY DSC

Ich hatte ja versprochen, Euch hier eine neue kulinarische Entdeckungen aus meinem Kreta-Urlaub zu servieren.
Hier ist sie also: Gebackener Schafskäse mit Glykou tou Koutaliou – was ungefähr soviel heißt wie: Löffelsüßigkeit.

Die Griechen lieben es, Dinge in Sirup einzukochen. Von Früchten über Rosenblätter bis hin zu Tomaten.
Klassischerweise wird so ein Löffelchen mit Sirupfrüchten auf die Untertasse neben den starken, ungesüssten Kaffee gelegt, aber auch zu anderen Sachen wie beispielsweise Joghurt schmeckt diese Süßigkeit wunderbar.

Neu für mich war nun die Tomatenvariante. Da ich kein Fan von abenteuerlichen Marmeladekreationen bin, hätte mich diese Vorspeise auf der Karte gar nicht gelockt- aber die entzückende Bedienung in meiner Lieblingstaverne hat sie mir so ans Herz gelegt, dass ich einfach probieren musste. Zum Glück!
Denn es ist köstlich!!SONY DSC

Und so geht´s: ( Mit Kirschen aus dem Glas übrigens auch herrlich zu Naturjoghurt oder Eis)

Tomatensüßes:

500 ml Wasser mit
500 g Zucker und
etwas Zimt aufkochen.
500 g Tomaten klein schneiden, die Kerne entfernen.
Die Tomatenstücke in die Flüssigkeit geben und so lange leise köcheln lassen, bis es sirupartig eingedickt ist. Wie Marmelade heiß in Gläser füllen.

Für den Schafskäse:

Zwischen die Blätter des fertig gekauften Filotteiges flüssige Butter pinseln. Dann den Teig in Streifen schneiden und den Schafskäse (vorher in passende Dreiecke schneiden) darin einwickeln wie unten auf dem Bild. Wenn Euch das zu mühsam ist, könnt Ihr auch ein ganzes Stück Käse nehmen, und es wie ein Päckchen in den Teig einschlagen.
Mit Butter bepinseln und bei ca 200 Grad im Ofen backen.

Mt dem Tomatensüß servieren.

Filotaschen falten dramaqueenatwork

Bin gespannt, ob es Euch auch so toll schmeckt! Was für Rezepte habt Ihr aus dem Urlaub mitgebracht?

Alles Liebe

barbara 

5 thoughts on “Glyko tou koutaliou – mein kulinarisches Urlaubssouvenir

    • Danke Dir:-)!
      Den Filoteig gibt es hier in jedem größeren Supermarkt. Und im Zweifelsfall beim türkischen oder arabischen Laden! Viel Erfolg!:-)

  1. Ah, ich glaube das hab ich vor ein paar Tagen beim Griechen gegessen. Wusste nur nicht, dass das so heißt:D
    Danke für den Tipp mit dem Filoteig, dann kann man das Ausbacken in Fett oder Öl ja doch umgehen!
    Liebste Grüße,
    Leah

  2. Oh das klingt lecker – die Käseteilchen!
    Ich bin auch kein Fan von Marmeladenkreationen die so eigentümlich (Tomate+Zimt?!) daherkommen aber wenn du es empfiehlst…
    Ich habe gerade ein Urlaubsrezept aus Israel gepostet: lecker Labané eine Käseart craftaliciousme.com/canned-summer-or-post-aus-meiner-kuche-pamk/
    Leider ist der Urlaub schon zu lange her.
    Liebe Grüße, Tobia

    • Oh ja! Das ist ne feine Sache, hab ich witzigerweise auch bei einer vergangenen PAMK-Aktion mal ähnlich gemacht. Vor Spass mit dem Glyko, ist echt fein:-)
      Liebe Grüße Barbara

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s