dramaqueenatwork in der neuen „made in PAPER“

paper dramaqueenatwork 3Na, erinnert Ihr Euch noch? Mein posting über die „Neuen Alten Meister“ in  der Mod-Podge-Rubbel-Technik? Der „Paper“ hat das so gut gefallen, dass die Anleitung nun in ihrer neuesten Ausgabe zu finden ist. Diese Woche flatterte mir mein Exemplar auf den Tisch, und ich finde die Zeitschrift wirklich klasse: so viele coole Anregungen!

Ich glaube den Flechtkorb aus SnapPap muss ich demnächst mal ausprobieren! Oder den geometrischen Kranz aus Strohhalmen…
paper dramaqueenatwork 4

paper dramaqueenatwork 2Guckt doch mal rein!

Was reizt Euch am meisten?

 

 

 

 

 

 

bis bald – ganz liebe Grüße
barbara 

 

2 thoughts on “dramaqueenatwork in der neuen „made in PAPER“

  1. Glückwunsch zum Erscheinen in der made in PAPER! Is ja cool.
    Rubbeltechnik liebe ich auch. Total. Allerdings nehme ich dazu entweder weiße Acrlyfarbe (gibt dann gleich nen schönen Untergrund) oder wasserfesten Holzleim. Das geht auch. Motive aus Zeitschriften hab‘ ich noch nicht ausprobiert. Vielen Dank für den Tipp! Und Modpodge steht jetzt auf meiner Einkaufsliste. Der Unterschied zu Holzleim interessiert mich dann doch …
    Herzlichen Gruß
    vonKarin

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Ich lese sie alle! Auch wenn ich es nicht immer schaffe, jeden Einzelnen zu beantworten! Danke!!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s