IFDA #2: Anhänger aus Masking-Tape

Letzte Woche war ich in Saarbrücken. Pflichtprogramm dort: Das „Yaayaa“. Ein winziger Laden mit viel Schnickschnack von diversen Lieblingsmarken. Ein Baumanhänger von Overbeck and friends (Ihr wisst schon: die machen diese Taschen und Körbe aus farbigen Kunststoffbändern) musste mit, und … Weiterlesen

Dosen-Ostern| UJB

Igor vom Happy Interior Blog und Judith von Joelix haben zur neuen Runde der Urban Jungle Bloggers eingeladen. Nach meinem  Easter-Eierbecherstyling vom letzten Jahr bin ich  – mehr zufällig als beabsichtigt – dem Motto der speziellen Pflanzgefäße treu geblieben. Ich hatte schon lange … Weiterlesen

Plissee – die Lampen

Meine Plisseeliebe lässt nicht nach, und nachdem diese Plisseelampen nun schon einige Zeit hier hängen, und selbst mein „Großer“ sich zu Weihnachten eine anthrazitfarbene Stehlampe in diesem Stil gewünscht hat, kriegt Ihr heute von mir die Anleitung für diese Prachtstücke. … Weiterlesen

Die Plissee-Schirmchen

Julika von 45lebensfrohequadratmeter macht diesen Monat eine tolle Aktion: Sie stellt den ganzen November über  Ideen vor, wie Ihr einen DIY-Adventskalender befüllen könnt, und hat mich gefragt, ob ich etwas dazu beitragen könnte. Aber klar: :-)!! Und zwar diese Anhänger. Sie sind … Weiterlesen

Die neuen Alten Meister

SONY DSCmod podge 7 dramaqueeantwork_bearbeitet-1Achtung: Es erwartet Euch eine ganze Bilderflut, den diese Transfertechnik – von mir schlicht „rubbeln“ genannt – macht süchtig! Nachdem ich herausgefunden habe, dass ich nicht mal Laserausdrucke benötige, sondern jedes beliebige Illustriertenbild oder Urlaubsfoto auf meinem Tintenstrahldrucker ausdrucken und diese Kopie dann übertragen kann, war kein Halten mehr ;-)!

Ich finde, weil durch diese Technik die Kopien NICHT perfekt übertragen werden, haben sie einen ganz eigenen Charme  – den Look eines Gemäldes.

Oben seht Ihr den Strauß des Monats aus der Living at home – links in der Zeitung, oben und rechts auf Papier bzw. Notizheft übertragen.mod podge dramaqeenatwork 1
Das hier ist ein alter Verkaufswagen am Cap Sao Vicente in Portugalmod podge dramaqueenatwork 3

 

Das waren letztes Jahr um diese Zeit meine Kupferplissees an Herkulesstauden dekoriertmod podge dramaqueenatwork 4

Bühenfoto von Minna von Barnhelmmod podge dramaqueenatwork 5

Seitengasse in Portugalmod podge dramaqueenatwork 6

Terrasse in Portugalmod podge dramaqueenatwork 8_bearbeitet-1

Nochmal ein „Living at home“ Strauß, diesmal auf Leinwand

Und so geht´s: steps 3 dramaqueenatwork

Das Motiv spiegelverkehrt ausdrucken, die bedruckte Seite mit Mod Podge*bestreichen und auf den Untergrund kleben. Über Nacht trocknen lassen. Dann mit einem Schwamm das Papier durchfeuchten, und vorsichtig mit dem Finger abrubbeln. Zurück bleibt nur die Farbschicht.

Dass sich manchmal etwas zuviel oder etwas zu wenig abrubbelt, ist Teil des Effekts und absolut so gewünscht.

Ihr könnt den Rubbelvorgang noch öfter wiederholen – lasst das Bild immer wieder antrocknen, dann seht ihr besser, wo noch zuviel Papier übrig ist. Schließlich könnt Ihr die feinsten Fusselreste mit feinem Schmirgelpapier entfernen, und das Ganze noch mal mit einer Schicht Mod Podge* überstreichen, dann kommen die Farben besser raus. steps dramaqueeatwork

Und hier das Gleiche noch mal auf einem Heft. Hier habe ich eine Grundierung aufgetragen (Gesso), damit das Heft später nicht so durchweicht und weil der Untergrund zu dunkel ist.

Danach wieder einkleistern, Kopie drauf, gut festreinen, trocknen lassen….usw.

steps 2 dramaqueenatwork
Viel Spaß

barbara 

 

 

Ab damit zum creadienstag, zu RUMS und zu Meertje.

 

 

Für Euren speziellen SummerMusicMix – zum Stempeln oder Ausdrucken…

SONY DSC
SONY DSC

 

SONY DSC

 

 

Manchmal bin ich doof – oder blockiert – oder mein Unterbewusstsein sucht wieder nach Prokrastiniermöglichkeiten….Wie auch immer: als ich letztens einen Stempel mit einer alten Musikkassette entdeckte, war ich begeistert: Damit selbergemachte CD-Hüllen bestempeln und individuell beschriften! Zu diesem Behufe (jawohlja) habe ich die Tonbänder unten rausbaumeln lassen, da kann man elegantest die Schrift einfügen ;-)!

Da selber Stempel schnitzen Ehrensache und große Freude ist, hab ich sofort losgelegt. Erst Stunden später – als ich meine Skizzenvorlage für Euch als Vorlage eingescannt habe, ist mir aufgefallen, dass man das Motiv ja auch einfach auf- und ausdrucken kann. Aaaahhh! Nujut, ICH MACH JA GERN WAS MIT HÄNDEN, NE?!!

Und für Euch heißt das nun: Ihr habt die Wahl: Entweder Ihr schnitzt tapfer rum, oder druckt Euch die Kassette auf Papier Eurer Wahl (26 x 16 cm). Die Vorlage habe ich in mehreren Farben für euch zum Runterladen:

In pink, schwarz, violett oder grün.

Clickt auf die gewünschte Farbe und druckt Euch einen Bogen aus.

Die fertigen Papiere faltet Ihr nun links und rechts nach hinten um, schneidet die Lasche, klebt das Ganze zusammen und schließt die Unterseite mit Maskingtape. Oder Ihr näht sie zu.
SONY DSC
SONY DSC

Wenn Ihr aber unbedingt NOCH einen Stempel haben wollt, und Euch dieser Look auch besser gefällt, dann druckt Ihr Euch das Motiv aus, legt es auf den Gummiblock, drückt mit einem feuchten Lappen so lange auf´s Papier, bis sich die Farbe auf die Stempelgummiplatte übertragen hat, und schnitzt dann mit den Linolschneidemessern alles weg, was NICHT drucken soll. steps

 

Zum Schluß nur noch beschriften – und vergesst vor lauter lauter nicht, ne CD reinzustecken;-)!!

Vielleicht mit Eurem Lieblings-Sommer-Mix?!

Liebe Grüße Barbara 

Mehr Kreatives bei RUMS, beim creadienstag , bei Nina, Scharlyskopfkino und bei meertje