Stil leven No. 5 | Pflanzennachwuchs

SONY DSCIhr seht es vielleicht erst auf den zweiten Blick, aber in meiner Vase sind einige Zweige von meinem Feigenbusch. Den will ich nämlich vermehren!  Schon in der x-ten Generation weitervererbt, ursprünglich aus den jugoslawischen Bergen importiert, und winterhart. Jedes Jahr ernten wir von dem kompakten Busch unzählige Feigen, dieses Jahr – dank des leider ausgebliebenen Winters – wahrscheinlich sogar zwei Ladungen. Denn Feigen bilden nacht der ersten Ernte noch mal neue Früchte, die hier meistens nicht mehr ausreifen. Meine vom letzten Herbst hängen jetzt aber ganz einträchtig mit den neuen Babies zusammen an einem Ast! Na, dann fang ich schon mal an, Feigenrezepte zu sammeln!

Habt Ihr welche für mich?

Und seid Ihr im Frühling auch so begeisterte Planzenzüchter?

IMG_5204

Das Bild im Hintergrund habe ich übrigens mal in Griechenland gemalt. Ich liebe es, wie dort alles in große Blechkanister gepflanzt wird!

Liebe Grüße

barbara 

Und weil heute so herrlich die Sonne scheint, und ich ganz happy auf meine diversen Anzuchttöppe gucke, reihe ich mich hiermit mal wieder bei Fräulein Pfau ein!

Mmmmmhhh!

SONY DSC

 

Irgendwo auf einem Eurer Blogs ist mir neulich ein Bärlauchknödelrezpet untergekommen. Ich finde es beim besten Willen nicht mehr, kann also auch niemandem für die Anregung danken, aber dann habe ich dieses Rezept gefunden.  Liebe Leute, das ist mediterraner Frühling auf dem Teller!! Endlich habe ich mal mit dem Bärlauch aus meinem Garten was angefangen. Natürlich erst, nachdem ich jedes Blatt einzeln kontrolliert habe: nicht, dass mir da ein Maiglöckchen unterkommt, und Ihr müsst hier ohne mich weitermachen..;-)

Ich habe das Tomatenragout übrigens dahingehend abgewandelt, dass ich die Hälfte der Tomätchen durch marinierte Tomaten ersetzt habe, die schon ich schon vor längerer Zeit eingekocht hatte, aber nie wußte wofür verwenden. Es hat der Sache noch richtig den Kick gegeben!

Guten Appetit

barbara 

P.S.:

Wenn Ihr auch mal Kirschtomaten nach dem verlinkten Rezept einlegen wollt, so gibt es von damals in der “Brigitte” noch ein tolles Etikett zum runterladen!Bildschirmfoto 2014-04-14 um 07.59.05Ab mit allem zu Katja, die montags feine Rezepte sammelt!

Im “richtigen” Film #23

klappe_bearbeitet-3Welchen Moment gab es bei Euch in dieser Woche, in dem Ihr nicht etwa dachtet “Ach Du meine Güte, ich glaub ich bin im falschen Film!” – sondern genau im Gegenteil:   Ein großer oder ganz winziger Moment, in dem sich  alles  schön und richtig angefühlt hat.  In dem Ihr etwas einfach mal mit ganz anderen Augen gesehen habt. Oder ein Moment, der nur einfach unheimlich Spaß gemacht oder gut getan hat. bremer stadtm IMG_5162Booh- letzter Sonntag war mal ein richtig herrlicher Wochenendtag. Nicht, dass ich frei gehabt hätte ;-), aber es war so schön und rund…. Also: Morgens erstmal Kinderkonzert “Die Bremer Stadtmusikanten” mit dem Symphonieorchester im Theater. Es ist einfach so schön, wenn der Saal knallvoll mit kleinen Zwergen ist, die sich freuen und aufgeregt sind und dann loszulegen, mitten in der Musik! Ich war übrigens von den Stadtmusikanten alles – außer der Esel. Meine Söhne haben sich über diese Tatsache kaputtgelacht ;-)! Und guckt mal, was ich vom Dirigenten und seiner Frau geschenkt bekommen habe. Soo lieb!:SONY DSC

Es war wirklich sehr schön, und weil eine Freundin von mir mit ihrem Sohn drin war, haben wir uns hinterher zu viert (samt meinem Schatz nämlich) in der Stadt in die Sonne gesetzt und ein Eis gegessen. Spaghetti -Eis natürlich…!! Und weil wir dann erst so richtig Hunger hatten, sind wir beide seehr nett speisen gewesen. Machen wir auch nicht so oft!bremer stadtmu IMG_5164 Und weil wir dann so richtig schön müde waren, haben wir erstmal zwei Stunden geschlafen ;-)! Und dann ist der Liebste in die Küche verschwunden, und hat eine riesige Bachforelle für die ganze Familie gemacht. Und weil ja Sonntag war, gab´s rituell den Tatort. Na? Klingt das gemütlich? Ich war jedenfalls richtig happy! Ihr diese Woche hoffentlich auch – möglichst oft! Alles Liebe von barbara  Wenn Ihr gucken wollt, was die anderen gepostet haben, oder Euch selber verlinken wollt, clickt hier unten auf´s Fröschchen. Die Bildergallerie öffnet sich dann auf einer neuen Seite. Und hier steht noch mal genau, wie das Verlinken funktioniert.

Großer Jubel und drei give-aways

SONY DSCEs ist herrlicher Frühling, und es gibt was zu feiern: 300.000 Aufrufe hat mein Blog nun gehabt!

Ich freu mich wie ein Streuselkuchen, über so viele tolle Leser und schöne Kommentare, und deshalb möchte ich drei Geschenke unter Euch verlosen! Und weil die kleinen Plissees nach wie vor zu meinen beliebtesten posts gehören, hab ich  - nach meinem Anfall in Kupfer und Neon – ganz frühlingshafte gefaltet.

SONY DSC

adfSONY DSC
SONY DSC

 

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCUm in den Lostopf zu hüpfen, braucht Ihr nur einen Kommentar hier zu hinterlassen. Erzählt mir doch, was hier hier am liebsten mögt, oder ob Ihr Euch etwas bestimmtes wünscht, worüber ich mal schreiben soll. Und notiert mir auch die Nummer des Origami – Anhängers, den Ihr gerne gewinnen würdet! Wer die Verlosung auf facebook teilt, hat doppelte Gewinnchancen. Vermerkt das dann bitte im Kommentar. Ihr braucht keinen blog zu haben, um teilzunehmen. Und ich freue mich auch über Kommentare von “stillen” Lesern. Die Verlosung endet am 21. April um 23:59 Uhr, der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar, versendet wird in alle Lände der EU. Wenn sich der Gewinner nicht innerhalb einer Woche nach Auslosung bei mir meldet, wird erneut gelost. Ich wünsche Euch viel Glück!

barbara 

 

Dramaqueen goes Hamburg

brigitte woman 2 brigitte womanNaja – streng genommen: …went ! Denn mein Ratzfatzüberraschungskurztrip war ja schon im Dezember. Die Brigitte hatte mich gefragt, ob ich Lust auf ein Fotoshooting für einen Artikel über Selbermachfrauen habe – ich hatte ;-)! Und zwischen Proben und Vorstellungen ein kleines Zeitfenster, das glücklicherweise auch für´s Team passte – nur ne weite Zugfahrt war nicht mehr drin. Also – uiuiui – Samstag mitm Flieger hin, Sonntag zurück. Hat man auch nicht alle Tage, wa ;-)?!

Der Artikel erschien in der Märzausgabe der Brigitte -Woman, aber ich hab´s versemmelt, Euch rechtzeitig einen post zu schreiben. Aber da ich nun aktuell  in der Online – Ausgabe bin, erzähl ich Euch nun doch noch mal von meinem kleinen Abenteuer kurz vor Weihnachten im wunderschönen Hamburg.

In aller Frühe gehts los in Luxemburg, und in der Morgendämmerung erscheint Hamburg unter den Propellern.

hh IMG_3453 c_bearbeitet-1Ich bin knallemüde, und die Maskenbildnerin versucht ihr Bestes ;-). Dann pack ich meine Schätzchen aus und versuche, gleichzeitig zu falten, zur Fotografin zu gucken und die Fragen der Autorin zu beantworten. Himmeldieberge – dann doch lieber einen Monolog vor 600 Zuschauern. Ich war schon entspannter….

hh IMG_3459 KopieAber es ist eine superschöne Atmosphäre, alle machen eine tolle Arbeit, und ich versuche, mich mit je einem Plissee dafür zu bedanken. Wir hocken dann noch nett zusammen und quatschen, und schließlich geht´s ins Hotel. Kleines Schläfchen ….Schließlich wollen wir später noch bummeln und abends fein essen gehen! Womit wir nicht gerechnet hatten, war die große Demo. Wir gehen eine Straße entlang, Mülltonnen werden umgetreten, Vermummte rennen uns entgegen, und vor einem Kaffee steht die junge Besitzerin sehr tough vor der Tür, um ihren Laden, ihre Schaufenster zu schützen. Sie schnappt uns mit den Worten: “Kommt mal lieber hier rein!”. Und wo sind wir? Ich fasse es nicht: ausgerechnet in “Gretchens Villa”, wo ich sowieso mal hin wollte! Großartig!
SONY DSCAbends schaffen wir es fast nicht, zu unserem Restaurant zu kommen, weil Hamburg weiträumig dicht ist. Nix geht mehr, nicht mal Taxis. Aber irgendwie kommen wir doch an und speisen herrlichst. IMG_3497Sonntag morgen. Ausschlafen, gemütlich frühstücken, und durch das phantastische Hamburg juckeln. Und über einen der vielen Weihnachtsmärkte.
hh IMG_3508 KopieWir genießen das nordische Flair  - wie anders doch so ein Markt an einem anderen Ort sein kann…..! Die Schrauben sind übrigens aus Schokolade!
hh IMG_3511 KopieGroßartig die Speicherstadt und  - meine Erwartungen übertreffend – : Das Miniatur-Wunderland. Auch als Nicht-Eisenbahnfan kann man Stunden und Tage durch diese Szenerien streifen, immer neue Dinge entdecken, witzige Details, eigene kleine Geschichten – und das alles im stetigen Wechsel der Tageszeiten.
hh IMG_3518 KopieBei “Herrn Max” essen wir ganz herrlich zu Abend, und nehmen uns noch diverse köstliche Törtchen für zu Hause mit. Nicht alle Süßigkeiten überleben die Reise..:-)!
SONY DSCSchön war´s. Danke, liebe “Brigitte” für´s mich finden und einladen!

barbara 

Im “richtigen” Film #21

klappe_bearbeitet-3Welchen Moment gab es bei Euch in dieser Woche, in dem Ihr nicht etwa dachtet “Ach Du meine Güte, ich glaub ich bin im falschen Film!” – sondern genau im Gegenteil:   Ein großer oder ganz winziger Moment, in dem sich  alles  schön und richtig angefühlt hat.  In dem Ihr etwas einfach mal mit ganz anderen Augen gesehen habt. Oder ein Moment, der nur einfach unheimlich Spaß gemacht oder gut getan hat.

Es ist Euch wahrscheinlich schon aufgefallen: ich bin im Grunde ziemlich einfach gestrickt ;-)!

Wisst Ihr nämlich, wobei ich letzte Woche so richtig Spaß hatte? Beim Eier trennen!

Gebt mir ne leere Wasserflasche aus Plastik und paar Eier, und schon hab ich eine helle Freude. Probiert´s mal aus  :-)!

Was hat Euch letzte Woche zum Lachen gebracht? Weiterlesen

Sonntag-Abend-Kult

Nachdem ich die versprochenen Fotos von meinem Mini-Tatort-Public-Viewing immer noch nicht zu einem Post verarbeitet habe, bin ich jetzt über eine tolle Blog-Aktion gestolpert: Lisbeths Tatort-Knabbereien.  Denn das kultige Sonntag-Abend-Krimi-Gucken ist natürlich noch schöner mit den passenden Häppchen. Jeden Freitag … Weiterlesen

Spitzen-Eier

In einem wunderschönen Blumenladen fand ich ein Entenei – mit Lochmuster wie eine Spitzendecke. Also Dremel geschnappt, und meine ausgeblasenen Eier in Angriff genommen. Die erhabenen Verzierungen könnt Ihr mit 3D-Paste machen, oder (das war meine Notlösung) Ihr färbt Ponal … Weiterlesen